Online Casinos » Casino Spiele » Roulette Online » Roulette Spielregeln

Roulette Spielregeln für Schweizer Spieler 2019

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (0 bewertung)
Loading...

Wenn sie interessiert sind daran Roulette zu spielen müssen sie natürlich erstmal die Spielregeln kennen. Doch diese sind gar nicht so leicht zu verstehen, weshalb ich versuche die Roulette Spielregeln in diesem Artikel einfach zusammenzufassen. Viele Experten sind sich einig das jeder Schweizer Roulette Spieler die Spielregeln für Roulette kennen sollte, denn nur so kann man den maximalen Gewinn erlangen.

Was sind die Roulette Spielregeln

Die Roulette Spielregeln können verschiedenste Formen annehmen etwa in der Form eines minimal oder maximal Einsatz. Die Roulette Spielregeln sind heutzutage unter einer internationalen Norm zusammengefasst, welche es ermöglicht auf der gesamten Welt Roulette mit denselben Regeln zu spielen, welche Casino Now auch nutzt. Im Folgenden wird dieser International Form als Basis genutzt.

Hauptmerkmale von Roulette Spielregeln

Die Hauptregeln von Roulette

Die Grundregeln nach der Internationalen Norm sind denkbar einfach für Roulette. Die wichtigsten Aspekte des Regelbuches beziehen sich auf den Ablauf des Spiels und auf die Wettlimits. Der Spielablauf muss fest geregelt sein um zu verhindern, dass andere Spieler einen unfairen Vorteil gegenüber ihren Mitspielern erhalten.

Wenn es hierfür keine Regeln gebe würde man weltweit unterschiedlich Spielen und es gebe gar keine Internationale Vergleichbarkeit und man müsste in jedem neuen Land komplett neue Regeln lernen. Die Wettlimits sind wichtig um das Spiel spannend und spaßig für die Spieler zu machen.

Regel und Ablauf Unterschiede im französischen und europäischen Roulette

Beide Roulette Varianten werden jeweils mit einer Null gespielt und bieten die gleichen Einsatzmöglichkeiten, sowie die gleichen Gewinnausschüttungen. Die Unterschiede der beiden Roulette Varianten sind lediglich Optischer Natur. Die Spielregeln sind genau dieselben.

Das europäische Roulette bezeichnet die einfachen Chancen Schwarz und Rot auch als solche. Im französischen Roulette werden Schwarz und Rot allerdings Noir und Rouge genannt.

Im französischen Roulette gibt es die Ausdrücke Pair und Impair sowie Passe und Manque, welche im europäischen Roulette nicht vorhanden sind. Zudem unterscheiden sich die Bezeichnungen für die Drittel im europäischen Roulette 1st 12, 2nd 12 und 3rd 12, wobei im französischen jeweils sie französischen Namen genutzt werden.

Wie läuft eine Runde Roulette ab?

Wie verhalten sich Spieler?

Sie sollten stets daran denken, das Roulette zwar einen sehr geringen Hausvorteil zwischen 1,35% und 2,7% besitzt, sie allerdings doch hohe Verluste mit der Zeit davon tragen könnten. Sie sollten sich die folgende Taktik zu eigen machen um dies zu vermeiden.

Man sollte sich im klaren sein wie viel man setzt. Da viele Casinos Chips statt Echtgeld verwenden gibt es hier eine Diskrepanz. Sie behalten unterbewusst Chips nicht wie echtes Geld, weshalb sie oft mehr setzen als sie eigentlich mit echten Geld tuen würden.

Wenn man dies Berücksichtigt ist es wichtig zurückhaltend zu wetten und so wenig Umsatz wie möglich zu machen. Um dies zu tuen sollten sie nicht auf mehrere Zahlen gleichzeitig wetten, sondern nur auf wenige oder nur eine.

Das Verhalten des Croupiers

Der Croupier sollte sich stets an die Spielregeln halten um einen sauberen und flüssigen Spielfluss zu garantieren und um unfaire Vorteile auf Seiten der Spieler zu vermeiden. Der Croupier wird immer das Wetten eröffnen und es nach einer bestimmten Zeit schließen und sollte weitere Wettern verhindern.

Nachdem die Kugel liegen geblieben ist wird der Croupier die gesetzten Chips, derjenigen Spieler die verloren haben, einsammeln. Die Spieler, die gewonnen haben, werden allerdings ihren Gewinn in Form von Chips ausgezahlt bekommen. Danach wird der Croupier eine neue Runde eröffnen.

Wie eine Roulette Runde enden kann

Die Roulette Runde wird damit enden, dass die Kugel auf eine der Zahlen liegen bleibt. Jede Zahl kann getroffen werden.

Unterschieden werden die Zahlen durch die Farben Rot, Schwarz und Grün. Die roten und schwarzen Zahlen, die sogenannten einfachen Chancen werden meist getroffen, da es auch am meisten Rote beziehungsweise Schwarze Felder gibt. Das unwahrscheinlichste ist, das ein grünes Feld getroffen wird. Grüne Felder bieten auch den höchsten Gewinn.

Die Wettmöglichkeiten beim Roulette

Beim Roulette gibt es viele verschiedene Möglichkeiten ihre Wetten abzugeben. Sie können auf eine einzelne Zahl und zwei benachbarte Zahlen wetten. Mit einer Auszahlung von 35:1 und 17:1.

Zudem ist es möglich, dass sie auf eine Querreihe und vier benachbarte Zahlen setzen. Weiterhin können sie auf die Ersten 4 oder 5 Zahlen setzen. Mit den Auszahlungen 11:1, 8:1 und noch einmal 8:1.

Andere Wettmöglichkeiten beinhalten zwei Querreihen (5:1), Dutzende (2:1), Kolonnen (2:1) oder einfache Chancen (1:1). Sie sehen es gibt sehr viele Möglichkeiten ihre Chips beim Roulette spielen zu nutzen, deshalb sollten sich Schweizer stets über die Auszahlungen im klaren sein.

Minimal- und Maximalwetten

Auf jede Art von Wette darf man eine Maximalere an Chips setzen. Im folgenden Liste ich diese für sie auf. Die Maximalwerte sind in Euro angegeben.

Gewinnchancen beim Roulette

Der Hausvorteil beim Casino fällt sehr gering aus zwischen 1,35% und 2,7% weshalb ihre Gewinnchancen erstmal sehr gut stehen. Man kann die Gewinnchancen für jede Wettmöglichkeit ausrechnen. Für einfache Wetten liegt die Gewinnchance bei 48,6% und für Dutzende oder Kolonnen bei 32,4%. Die nächst geringeren Gewinnchance gibt es beim Wetten auf zwei Querreihen mit 16,2%.

Für die ersten 4 oder 5 Zahlen betragen ihre Gewinnchancen 10,8% und für eine Querreihe liegen die Gewinnchancen bei 8,1%. Die am unwahrscheinlichsten zu gewinnenden Wetten sind die Wetten auf zwei benachbarte Zahlen (5,4%) und auf eine Zahl (2,7%).

Tipps für ihr nächstes Roulette Spiel

Sie sollten sich immer darüber im klaren Sein, das sie mit echten Geld spielen und die Casino Chips dafür da sind ihnen diesen Bezug zu nehmen, also wetten sie immer nur so viel wie sie auch können.

Auf das Wetten bezogen sollten sie versuchen möglichst große Chancen zu nutzen und selten auf geringe Gewinnchancen setzen obwohl hier die Gewinnen am größten sind.

Für Schweizer Spieler ist es außerdem sehr wichtig die genauen Gewinnchancen und die damit verbundenen Auszahlungen sowie die maximal Wetten und maximal Gewinnen zu kennen.

Falls sie einmal ein unbekanntes Spielfeld vor sich sehen Spielen sie wahrscheinlich eine andere Variante Roulette, als die sie kennen. Aber seien sie beruhigt die einzigen Unterschiede sind visuell.

Tomas Maier

Ohne die visuellen Unterschiede zwischen französischen und europäischen Roulette zu kennen sollte man nie in ein Casino gehen, um unangenehme Situationen zu vermeiden. Das wichtigste sind allerdings die Gewinnchancen und die damit einhergehenden Risiken, die sie abwägen müssen.

Scroll Up